Elternunterhalt und Bundesgerichtshof (I)

BGB §§ 1601, 1603 Abs. 1
a) Einem Unterhaltspflichtigen ist bei der Inanspruchnahme auf Elternunterhalt grundsätzlich zuzubilligen, etwa 5 % seines Bruttoeinkommens für eine - über die primäre Altersversicherung hinaus betriebene - zusätzliche Altersvorsorge einzusetzen.
b) Zur Berücksichtigung der durch die gemeinsame Haushaltsführung von Ehegatten erfahrungsgemäß eintretenden Ersparnis...

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Elternunterhalt und Bundesgerichtshof II.pdf)Elternunterhalt und Bundesgerichtshof II.pdf 23 KB

www.scheidung.org

anwaltverein

anwaltsuche